Abfrage von Active Directory-Benutzerattributen - GoToMeeting

Hier finden Sie Antworten auf Ihre Fragen

Durchsuchen Sie GoToMeeting -Artikel, -Videos und -Benutzerhandbücher   Ihr Suchbegriff muss aus mindestens 2 Zeichen bestehen

Artikel durchsuchen

Abfrage von Active Directory-Benutzerattributen

Benutzerattribute sind Datenfelder im Zeichenfolgenformat. Zur Überprüfung des Benutzers für die Bereitstellung ist ein Standardsatz von Benutzerattributen aus Active Directory erforderlich, diese stehen allerdings für Berichtzwecke nicht zur Verfügung.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis von Active Directory Connector

Sie können weitere Benutzerattribute aus Active Directory abfragen, wenn Sie diese für die Bericht- oder die Rechnungsstellung nach Abteilung oder Produkt etc. benötigen. Sie können die Benutzerdaten auch für Berichtzwecke hinzufügen:

Die über die benutzerdefinierten Felder bzw. über die Benutzerattributeinrichtung erstellten Daten können auch aktualisiert werden.

Die Active Directory-Daten werden von ADC nach neuen Benutzern abgefragt, d. h. alle Benutzer, die für ADC einer zugeordneten Gruppe hinzugefügt wurden sowie aktualisierte Benutzer (gilt ab Active Directory Connector Version 1.4). Sie können für vorhandene Benutzer eine umfassende Synchronisierung durchführen (Beschreibung siehe unten).

In diesem Artikel wird beschrieben, wie Sie zusätzliche Benutzerdaten aus Active Directory abfragen. Die Standardattribute sind unten aufgeführt. Zusätzlich können Sie:

Attribute für den Zugriff auf Active Directory

Anhand der folgenden Gruppen- und Benutzerattribute werden Informationen zu Gruppen oder Mitgliedern von Active Directory gesammelt. Die Daten dieser Attribute müssen den Regeln für das jeweilige Attribut entsprechen (z. B. Datentyp, zulässige Zeichen, Vorhandensein erforderlicher Daten usw.). Weitere Informationen finden Sie unter Bereitstellen von Benutzern.

Erforderliche AttributeGruppeBenutzer
distinguishedNameXX
objectSIDXX
uSNChangedXX
memberX 
mail X
name X
userAccountControl X
aAMAccountName X
sn X
givenName X
accountExpires X

Ändern der Konfigurationsdatei zur Abfrage von AD-Attributen

Bei den folgenden Schritten wird davon ausgegangen, dass Sie die Installation von Active Directory Connector abgeschlossen haben und die Ausführung von ADC gestoppt wurde.

WICHTIG: Da die Lade- und Analysevorgänge für die Konfigurationsdatei durch Systemmethoden ausgeführt werden, wird die Konfigurationsdatei nicht überprüft. Achten Sie auf die richtige Syntax, um Fehler zu vermeiden.

1. Speichern Sie eine Sicherung der Datei ADConn.exe.config (siehe: C:\Programme (x86)\Citrix\Active Directory Connector).

2. Öffnen Sie die Hauptdatei ADConn.exe.config in einem Texteditor und fügen Sie die Attribute im Abschnitt <appSettings> hinzu, wobei die einzelnen Attribute folgendes Format aufweisen müssen:

<add key="ID" value="employeeID" />

Hierbei entspricht der Schlüssel "ID" der Beschreibung/Spalte in Active Directory und der Wert "employeeID" der Attributbeschreibung/Spalte in Active Directory Connector.

3. Speichern Sie die Änderungen, und starten Sie Active Directory Connector neu, wenn Sie die Abfrage für eine Gruppe neuer Benutzer testen möchten oder für alle zukünftigen Benutzer übernehmen möchten. Nachdem der Abfragetest für die neuen Benutzer erfolgreich durchgeführt wurde, können Sie die Attribute für vorhandene Benutzerdatensätze nach Bedarf hinzufügen.

Beispiel einer kompletten Datei:

<?xml version="1.0" encoding="utf-8"?>
<configuration>
    <configSections>
    </configSections>
<startup>
    <supportedRuntime version="v4.0" sku=".NETFramework,Version=v4.5" />
</startup
<appSettings>
    <add key="department" value="Department" />
    <add key="description" value="Description" />
    <add key="ID" value="employeeID" />
    <add key="number" value="employeeNumber" />
    <add key="type" value="employeeType"/>
</appSettings>
</configuration>

Abfrageattribute für vorhandene Benutzer

Sie können erzwingen, dass eine vollständige Synchronisierung der angegebenen Attribute für vorhandene Benutzer durchgeführt wird, indem Sie die zwischengespeicherten Daten löschen und Active Directory Connector neu starten. Da die meisten Benutzer wahrscheinlich dieselbe E-Mail-Adresse für ihr Active Directory- und ihr Citrix Konto verwenden, erfolgt die Zuordnung bei einer vollständig Synchronisierung in der Regel sehr schnell.

1. Klicken Sie auf der Registerkarte Operation (Betrieb) auf ADC und dann auf Stop, falls ADC derzeit ausgeführt wird.

2. Konfigurieren Sie die Attribute in der Datei ADConn.exe.config.

3. Legen Sie eine Sicherung für die ADC-Cachedatei C:\Programmdaten\Citrix\ADConn\UserList.json an, und löschen Sie sie dann.

4. Klicken Sie auf der Registerkarte Operation (Betrieb) auf ADC und dann auf Start.

5. Klicken Sie auf der Registerkarte Users (Benutzer) zur automatischen Zuordnung auf Automatic matching. Dadurch werden die meisten der Citrix Konten Ihren Active Directory-Benutzern zugeordnet. Ordnen Sie die Benutzer, für die keine automatische Zuordnung erfolgen konnte, ggf. manuell zu.

6. Klicken Sie auf Apply changes (Änderungen übernehmen).

7. Klicken Sie auf Deactivate edit mode (Bearbeitungsmodus deaktivieren). Die neue Attributabfrage wird für alle vorhandenen Benutzer aktualisiert.

Hinzufügen benutzerdefinierter Felder zur Anzeige der Benutzerattribute

Als Kontoadministrator können Sie benutzerdefinierte Felder im Admin-Center hinzufügen, damit Sie die Active Directory-Benutzerattribute anzeigen und in Berichten ausgeben können. Benutzerdefinierte Felder erscheinen in vielen der Admin-Berichte als angehängte Spalten.

Wenn Sie benutzerdefinierte Felder erstellen, die den von Ihnen abgefragten Active Directory-Attributen entsprechen, werden die Attribute in diesen Feldern übernommen. Wenn Sie keine übereinstimmenden benutzerdefinierten Felder hinzufügen, erscheinen die Active Directory-Attribute in unbeschrifteten Spalten.

WICHTIG: AD-Attribute, die in benutzerdefinierten Feldern übernommen werden, werden im Admin-Center-Benutzerdatensatz angezeigt und können bearbeitet werden. Alle Active Directory-Daten, die im Admin-Center geändert werden, werden bei Änderung des Benutzerdatensatzes in AD überschrieben.

1. Wählen Sie im Admin-Center die Option Administratoreinstellungen aus.

2. Blenden Sie den unteren Fensterbereich Benutzerdefiniertes Feld ein, und klicken Sie auf Benutzerdefiniertes Feld hinzufügen.

3. Geben Sie ein benutzerdefiniertes Feld ein; numerische und alphanumerische Zeichen sind zulässig. Klicken Sie auf Speichern (Save).

4. Zur Anzeige der Benutzerdaten eines Benutzers müssen Sie Benutzer verwalten auswählen und einen der Benutzerdatensätze öffnen. Das neue benutzerdefinierte Feld wird angezeigt.

Ausführen von Attributberichten

In allen Berichten, die Benutzerdaten enthalten, werden die benutzerdefinierten Felder und die AD-Attributfelder in Spalten rechts neben dem eigentlichen Bericht aufgeführt. Möglichkeiten zum Erstellen von Berichten:

Siehe auch