Konfigurieren der Einstellungen für die Web-App - GoToAssist Remote Support

Hier finden Sie Antworten auf Ihre Fragen

Durchsuchen Sie GoToAssist Remote Support -Artikel, -Videos und -Benutzerhandbücher   Ihr Suchbegriff muss aus mindestens 2 Zeichen bestehen

Artikel durchsuchen

Konfigurieren der Einstellungen für die Web-App

GoToAssist Einstellungen sind kontoübergreifende Einstellungen, die Administratoren verwenden können, um jedes Konto individuell anzupassen (verwaltet unter Konfigurieren > GoToAssist-Einstellungen). Die Einstellungen auf dieser Seite gelten für alle Firmen im Konto, aber viele können pro-Firma überschrieben werden (z.B. die Sitzungsaufzeichnung und Sprache). Wenn Sie sich bei Ihrem GoToAssist-Konto anmelden, werden automatisch alle Module aktiviert, auf die Sie Zugriff haben (Remote Support, Service Desk und Monitoring). Sie können Ihr Webkonto an die Anforderungen Ihrer Organisation anpassen, beispielsweise indem Sie den Namen der Firma ändern, ein Firmenlogo hinzufügen oder eine neue Navigationsleistenfarbe auswählen.

Hinweis: Diese Funktion ist nur für Administratoren verfügbar.

Mithilfe der Seite "GoToAssist-Einstellungen" ist Folgendes möglich:

Änderung des Kontonamens

1. Klicken Sie auf der Seite Kontoverwaltung (Account Management) unter Konto (Account) auf Bearbeiten (Edit).

2. Geben Sie den neuen Namen ein und klicken Sie auf Speichern.

Wiederherstellung der Standardkonfiguration des Kontos

Wenn Sie ein neues Konto erstellen, werden für dieses Konto bestimmte Bestandsgruppen, Terminpläne, Felder und Benachrichtigungen erstellt. Es kann vorkommen, dass Sie während der Konfiguration eine oder mehrere Standardkomponenten fälschlicherweise löschen, weil Sie glauben sie nicht zu benötigen, diese dann später aber wieder nutzen möchten. Dank dieser Option können Administratoren beliebige Standardkonfigurationskomponenten wiederherstellen, die möglicherweise aus dem Konto gelöscht wurden. Dabei werden hinzugefügte Konfigurationselemente nicht gelöscht oder geändert, es werden nur solche Komponenten wiederhergestellt, die gelöscht wurden (z. B. Standardgruppen oder Gerätetypen).

1. Blenden Sie auf der Seite Kontoverwaltung (Account Management) die Option Standardkonfiguration wiederherstellen (Re-create Default Configuration) ein.

2. Klicken Sie auf Konfiguration wiederherstellen (Re-create Configuration) > OK.

Synchronisierung mit Remote Support

Geräte, auf denen die Desktopanwendung GoToAssist Customer installiert ist, werden im Remote Support-Modul auf der Seite "Bestand" angezeigt. Aktualisieren Sie den Bestand der aktuellen Firma, wenn eine Aktualisierung stattgefunden hat oder ein neuer Computer hinzugefügt wurde.

1. Blenden Sie auf der Seite Kontoverwaltung die Option Mit Remote Support synchronisieren (Synchronize with Remote Support) ein.

2. Klicken Sie auf Synchronisieren (Synchronize).

Verwaltung der Update-Einstellungen für die Anwendung

Administratoren können festlegen, wie häufig die GoToAssist-Desktopanwendungen Expert bzw. Customer des Kontos auf neuere Versionen aktualisiert werden sollen. Diese Einstellung kann für alle Firmen des Kontos vorgenommen werden (mittels "GoToAssist-Einstellungen") oder es kann für jede Firma im Konto eine andere Einstellung gewählt werden (mittels Registerkarte "Versionsupdates"). Weitere Informationen siehe Aktualisierung der GoToAssist-Anwendung.

1. Blenden Sie auf der Seite Kontoverwaltung die Option Update-Einstellungen (Update Settings) ein.

2. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen "Update-Einstellungen anpassen" (Customize Update Settings).

3. Wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:

Häufige Updates
Bei dieser Einstellung wird das Konto zum Empfangen von Beta-Build-Versionen eingerichtet, sodass die Benutzer neue Features und Tools ausprobieren können, bevor diese veröffentlicht werden. Diese Beta-Build-Versionen werden nie als Standardversionen freigegeben.

Hinweis: Es wird dringend empfohlen, dass Administratoren einen Platzhalter für eine Firma erstellen, mit der sie die Betaversionen von Builds testen, indem Sie die Platzhalter-Firma für nur die Platzhalter Unternehmen für "Häufige Updates" konfigurieren und die Konfiguration für die übrigen Firmen im Konto auf "Regelmäßige Updates" oder "Seltene Updates" stellen.

Regelmäßige Updates (Standardeinstellung)
Diese Einstellung bewirkt, dass für das Konto die Standardeinstellung beibehalten wird (so wie bei der Deaktivierung des Kontrollkästchens "Update-Einstellungen anpassen"). Der Benutzer erhält Updates nur dann, wenn eine neue Standardversion von Citrix freigegeben wird.

Seltene Updates
Bei dieser Einstellung wird die Anwendung nicht automatisch auf eine neuere Build-Version aktualisiert, selbst wenn es sich um eine Standardversion handelt. Administratoren können eine bestimmte Version und Build-Version auswählen, sodass eine Aktualisierung nur stattfindet, wenn eine Build-Version unwirksam wird, damit dann automatisch die neueste Standard-Build-Version übernommen wird.

Aktivierung oder Deaktivierung der Aufzeichnung von Remote Support-Sitzungen

Bei aktivierter Sitzungsaufzeichnung werden automatisch alle Support-Sitzungen mit Bildschirmfreigabe aufgezeichnet (alle Firmen) und 90 Tage lang in der Cloud gespeichert.

1. Blenden Sie auf der Seite Kontoverwaltung die Option Sitzungsaufzeichnung für Remote-Support (Remote Support Session Recording) ein.

2. Aktivieren oder deaktivieren Sie das Kontrollkästchen "Sitzungsaufzeichnung aktivieren" (Enable Session Recording), um die Aufzeichnung für das gesamte Konto einzuschalten bzw. auszuschalten.

Diese kontoübergreifende Einstellung kann auch durch eine firmenabhängige Einstellung außer Kraft gesetzt werden. Sie können die einzelnen Firmen unter Konfigurieren > Firmen > [Firma auswählen] > Sitzungsaufzeichnung aus der Aufzeichnung ausnehmen.

Aktivierung oder Deaktivierung der Bildschirmausblendung von Remote Support-Sitzungen

Wenn die Option zum Ausblenden des Bildschirms aktiviert ist, können Techniker den Bildschirm eines Remotecomputers vollständig ausblenden (nur Windows-Computer). Damit wird verhindert, dass Unbefugte im Vorbeigehen die Eingabe von vertraulichen Daten (z. B. Anmeldeinformationen) auf dem Remotecomputer einsehen können.

1. Führen Sie auf der Seite Kontoverwaltung einen Bildlauf zu der Option Ausblenden des Bildschirms (Screen Blanking) ein.

2. Aktivieren oder deaktivieren Sie das Kontrollkästchen "Ausblenden des Bildschirms aktivieren" (Enable Screen Blanking), um den Bildschirm für das gesamte Konto auszublenden.

Änderung der Navigationsleistenfarbe

Sie können den Grundfarbton der oberen Navigationsleiste zu jeder Zeit ändern. Sie können eine Vorschau der Farbe anzeigen. Sobald Sie speichern, wird die Farbauswahl übernommen.

1. Blenden Sie auf der Seite Kontoverwaltung die Option Farbe der Navigationsleiste (Navigation Bar Color) ein.

2. Klicken Sie auf das Farbfeld , um das Farbfenster zu öffnen, und wählen Sie eine neue Farbe durch Klicken und Ziehen innerhalb der Anzeige aus oder geben Sie den Farbcode rechts ein.

3. Klicken Sie erneut auf das Farbfeld, um das Fenster zu schließen. Sie können jederzeit auf den Link Zurücksetzen klicken, um die blaue Standardfarbe wieder zu aktivieren.

Einrichtung eines benutzerdefinierten Branding-Logos für die Navigationsleiste

Hinweis: Weitere Informationen zum Hochladen von Branding-Logos für Remote Support-Kundenportale siehe hier.

Sie können auswählen, ob ein benutzerdefiniertes Logo (z. B. ein offizielles Firmenlogo) in der oberen Navigationsleiste des Webportals angezeigt werden soll.

1. Blenden Sie auf der Seite Kontoverwaltung die Option Branding-Logo ein.

2. Klicken Sie auf Website-Logo hochladen (Upload website logo).

3. Klicken Sie im Dialogfeld auf Durchsuchen, um eine neue Logodatei auf der Festplatte auszuwählen.

Hinweis: Die Bildmaße werden automatisch auf die maximale Größe von 152 x 38 Pixel geändert. Das hochgeladene Bild sollte mindestens 600 x 150 Pixel groß sein. Zulässig sind Dateien im JPG-, GIF- oder PNG-Format von höchstens 1 MB.

4. Wählen Sie die Datei aus und klicken Sie auf Öffnen.

5. Klicken Sie im ursprünglichen Dialogfeld auf Speichern.

Einrichtung eines benutzerdefinierten Logos für Monitoring-Berichte

Hinweis Diese Logos werden nur in Berichten des Monitoring-Moduls hinzugefügt, auf das Ihr Konto möglicherweise keinen Zugriff hat. Weitere Informationen zum Hochladen von Branding-Logos für Remote Support-Kundenportale siehe hier.

Sie können auswählen, ob ein benutzerdefiniertes Logo (z. B. ein offizielles Firmenlogo) oben in allen Monitoring-Berichten angezeigt werden soll, die für eine Firma exportiert werden.

1. Blenden Sie auf der Seite Kontoverwaltung die Option Berichtlogo (Reports Logo) ein.

2. Klicken Sie auf Website-Logo hochladen (Upload website logo).

3. Klicken Sie im Dialogfeld auf Durchsuchen, um eine neue Logodatei auf der Festplatte auszuwählen.

Hinweis: Die Bildmaße werden automatisch auf die maximale Größe von 152 x 38 Pixel geändert. Das hochgeladene Bild sollte mindestens 600 x 150 Pixel groß sein. Zulässig sind Dateien im JPG-, GIF- oder PNG-Format von höchstens 1 MB.

4. Wählen Sie die Datei aus und klicken Sie auf Öffnen.

5. Klicken Sie im ursprünglichen Dialogfeld auf Speichern.

Änderung des Ablaufdatums des iOS-Profils

Bei vom Kunden angeforderten Support-Sitzungen können Techniker die IOS-Konfigurationsprofile hochladen und an die Kunden senden. Administratoren können festlegen, wie viele Tage die Downloadlinks für iOS-Konfigurationsprofile aktiv bleiben.

1. Blenden Sie auf der Seite Kontoverwaltung die Option iOS-Konfigurationsprofile (iOS Configuration Profiles) ein.

2. Klicken Sie auf Bearbeiten. Das Gültigkeitsintervall für den Downloadlink wird angezeigt.

3. Stellen Sie das Intervall wie gewünscht ein und klicken Sie dann auf Speichern.

Aktivierung oder Deaktivierung von "Mit einer interaktive Sitzung beginnen"

Administratoren können entscheiden, ob beim Start der GoToAssist-Desktopanwendung Expert automatisch ein neuer Sitzungsschlüssel erstellt werden soll. Diese Option ist standardmäßig aktiviert.

1. Blenden Sie auf der Seite Kontoverwaltung die Option Mit einer interaktiven Sitzung beginnen (Start with an Attended Session) ein.

2. Aktivieren oder deaktivieren Sie das Kontrollkästchen "GoToAssist wird beim Start automatisch eine interaktive Support-Sitzung erstellen" (GoToAssist will automatically create an attended session when it starts).

Aktivierung oder Deaktivierung des Dialogfelds "Sitzungsende"

Wenn diese Option aktiviert ist, wird das Dialogfeld "Sitzungsende" bei Abschluss der Support-Sitzung auf dem Bildschirm des Technikers angezeigt. In diesem Dialogfeld können Techniker der Sitzung eine Firma zuweisen sowie Kundennamen verfolgen, Notizen machen und Kontoinformationen eingeben.

1. Blenden Sie auf der Seite Kontoverwaltung die Option Sitzungsendedialog (Session End Dialog) ein.

2. Klicken Sie auf Immer (Always) oder Nie (Never), um die Dialogfeldanzeige wie gewünscht einzurichten.

Festlegen der Standardsprache für das Konto

Sie können hier die Spracheeinstellung für Benachrichtigungen kontoübergreifend ändern. Diese kontoübergreifende Einstellung kann auch durch eine firmenabhängige Einstellung außer Kraft gesetzt werden.

1. Blenden Sie auf der Seite Kontoverwaltung die Option Sprache (Language) ein.

2. Wählen Sie im Dropdownmenü die gewünschte Sprache aus.

Änderung des Unterteilungsnamens zur Verwendung in der GoToAssist-Web-App

Standardmäßig wird bei GoToAssist die Bezeichnung "Firma" zur Kennzeichnung der Unterteilungen (z. B. Unterkonten, Kategorien) verwendet. Jede Unterteilung hat einen eindeutigen Datenschlüssel, mit dem separate Gerätebestände erfasst und die Geräte separat angezeigt und verwaltet werden. Sie können statt "Firma/Firmen" eine andere Bezeichnung für Ihre Kontounterteilungen auswählen (z. B. Division/Divisionen, Abteilung/Abteilungen, Gruppe/Gruppen): 

Hinweis: Für bessere Verständlichkeit werden auf dieser Supportsite die Begriffe "Firma/Firmen" verwendet.

1. Blenden Sie auf der Seite Kontoverwaltung die Option Name der Unterteilung (Subdivision Label) ein und klicken Sie auf Bearbeiten.

2. Geben Sie einen Anzeigenamen und einen Anzeigenamenplural ein.

3. Klicken Sie auf Speichern (Save).

 

Verwandte Artikel

Zugriff auf die Kontoverwaltung

Verwalten der Firmen

Verwalten der Benutzer und Berechtigungen

Verwalten der Techniker, Sitze und Geräte

Verwalten der Kontakte und Kommunikationswege

Verwalten der Kundenportale