Installation von Fernzugang ohne Administratorberechtigungen - GoToAssist Remote Support

Hier finden Sie Antworten auf Ihre Fragen

Durchsuchen Sie GoToAssist Remote Support -Artikel, -Videos und -Benutzerhandbücher   Ihr Suchbegriff muss aus mindestens 2 Zeichen bestehen

Artikel durchsuchen

Installation von Fernzugang ohne Administratorberechtigung

Die Installation von Fernzugang auf Computern ohne Administratorberechtigungen unterscheidet sich von dem Verfahren mit Administratorberechtigungen. Das unten beschriebene Verfahren ohne Administratorberechtigungen kann in folgenden Situationen hilfreich sein:

  • Installation des Fernzugangs durch Remote-Techniker ohne Verbindung mit der lokalen Domäne
  • Installation des Fernzugangs auf geklonten/replizierten Computern durch den Techniker. Bei der Installation von Remote-Support muss eine UUID (Universally Unique Identifier) erstellt werden, die für jeden Computer eindeutig ist. Dies bedeutet, dass der Fernzugang nach der Windows-Imageerstellung und -Benennung installiert werden muss, andernfalls erhalten alle Ihre Computer dieselbe UUID, sodass nur die letzte funktioniert.

Hinweis: Dieser Vorgang erfordert die Erstellung und Ausführung eines Skripts mit AutoIT Editor.

Bei Computern, die unter Windows-Domänen eingerichtet sind, empfiehlt sich die Gruppenrichtlinienobjektmethode (MSI) für die Installation. Bei Computern, die sich nicht in einer Windows-Domäne befinden, wird jedoch diese Methode empfohlen, da sie die folgenden Vorzüge bietet:

  • Es wird ein Hilfsskript verwendet, das bei jeder Anmeldung ausgeführt wird und mit dem festgestellt werden kann, ob die Installation des Fernzugangs bereits ausgeführt wird. In diesem Fall wird das Skript sofort beendet.
  • Wenn ermittelt wird, dass der Benutzer nicht über Administratorberechtigungen verfügt, werden die von Ihnen angegebenen Anmeldeinformationen verwendet, ohne sie dem Techniker mitzuteilen (Verschlüsselung durch Kompilieren).
  • Wenn die Windows Benutzerkontensteuerung (User Access Control, UAC) aktiviert ist, erfolgt eine Aufforderung, diese einmalige Installation zuzulassen oder nicht (Ja/Nein). Bei normaler Einrichtung der Benutzerkontensteuerung erfolgt nur die Eingabeaufforderung "Ja/Nein".

Installation von Fernzugang ohne Administratorberechtigungen

Hinweis: Wenn Sie je das Installationsprogramm für den Remote-Support-Fernzugang auf Ihrem "Golden Image"-Computer (d. h. dem Ursprung Ihrer Kopien) installiert haben, müssen Sie zunächst die folgende UUID-Einstellung im Registrierungs-Editor entfernen, damit die auf jedem PC neu zu installierende UUID eine eindeutige ID erstellen kann (standardmäßig wird diese Einstellung bei der Deinstallation nicht entfernt bzw. bei einer neuen Installation nicht geändert): "HKLM\software\citrix\GoToManage | UUID=XXXX-XXX-XXXX-XXXX").

1. Laden Sie das GoToAssist-Installationsprogramm für den Fernzugang unter https://app.gototassist.com herunter und speichern Sie es auf der Festplatte (z. B. C:\temp).

2. Erstellen Sie ein Hilfsskript wie nachfolgend beschrieben, und speichern Sie es in dem unter Schritt 1 ausgewählten Ordner:

a. Führen Sie den Download von AutoIT Editor durch.

b. Führen Sie den Download der Skriptdatei install-GoToAssist.au3 durch.

c. Öffnen Sie die heruntergeladene Datei mit AutoIT Editor, und ändern Sie die folgenden Zeilen:

$admin_username=[enter username]'
$pwd='[enter password]'
$domain='[if local user account, enter computername or "]'

d. Verschlüsseln Sie die Datei mit Extras > Kompilieren. Der Compilervorgang wird am unteren Bildschirmrand angezeigt.

3. Fahren Sie zum Hinzufügen des Hilfsskripts für die Installation auf geklonten/replizierten Computern mit Schritt 4 fort. Gehen Sie zum Vorbereiten des Hilfsskripts für den Vertrieb an Remote-Techniker zu Schritt 5.

4. Stellen Sie sicher, dass das Programm ausgeführt wird, unabhängig davon, wer am Computer angemeldet wird, indem Sie einen Registrierungseintrag wie folgt erstellen:

a. Verschieben Sie das neu kompilierte Hilfsskript (Bezeichnung: Install-GoToAssist.exe) in das "Golden Image" Ihres Computers.

b. Öffnen Sie auf diesem Computer den Registrierungs-Editor, und blenden Sie den Eintrag Computer\HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run ein (alle hier aufgelisteten Einträge werden automatisch ausgeführt).

c. Klicken Sie mit der rechten Maustaste, wählen Sie Neu > Zeichenfolgenwert aus, und wählen Sie dann einen Dateinamen aus.

d. Geben Sie im Fenster "Zeichenfolge bearbeiten" unter "Wert" ein Verzeichnis ein.

5. Führen Sie zum Packen des Hilfsskripts in einer Datei die folgenden Schritte aus:

a. Laden Sie das Komprimierungsprogramm ZipGenius oder ein anderes Komprimierungsprogramm herunter, mit dem selbstextrahierende Archive erstellt werden können.

b. Suchen Sie die Datei GoToAssist-Installer.exe und das neu kompilierte Hilfsskript (Bezeichnung: Install-GoToAssist.exe) mithilfe der Windows-Suche.

c. Wählen Sie die beiden Dateien aus, klicken Sie mit der rechten Maustaste und erstellen Sie eine ZIP-Datei.

Hinweis: Bei Verwendung eines anderen Programms als ZipGenius sind die folgenden Schritte u. U. anders.

d. Klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen Sie ZipGenius > Nach EXE konvertieren aus.

e. Geben Sie den Titel ein, und klicken Sie auf Weiter Geben Sie einen Zielordner an, und klicken Sie auf Weiter.

f. Geben Sie eine Nachricht ein, die auf dem Bildschirm angezeigt wird, wenn der Benutzer sich anmeldet. Sie können festlegen, welche Schaltflächen dem Benutzer angeboten werden sollen; klicken Sie dann auf Weiter.

g. Wählen Sie die Option "Install-GoToAssist.exe", und klicken Sie auf Weiter.

h. Geben Sie wie gewünscht weitere Optionen an. Deaktivieren Sie unbedingt die Option zur Deaktivierung der automatischen Ausführung, und klicken Sie dann auf Start.

i. Testen Sie das Programm, indem Sie auf die neu erstellte gepackte Datei klicken. Wurde alles ordnungsgemäß ausgeführt, wird die in Schritt 5 f angegebene Nachricht eingeblendet und das Skript wird ausgeführt.