Diagnoseberichte - GoToAssist Remote Support - LogMeIn

Hier finden Sie Antworten auf Ihre Fragen

Durchsuchen Sie GoToAssist Remote Support -Artikel, -Videos und -Benutzerhandbücher   Ihr Suchbegriff muss aus mindestens 2 Zeichen bestehen

Artikel durchsuchen

Diagnoseberichte

Sie können Diagnoseberichte während interaktiver Sitzungen oder Sitzungen mit Fernzugang für Windows-, Mac- und Android-Kundengeräte erstellen und speichern und diese Berichte dann zur Beseitigung technischer Probleme hinzuziehen. Berichte enthalten Informationen über die Computer oder Geräte des Kunden einschließlich Anwendungen, Prozesse, Geräte, Netzwerkverbindungen und Dienste. Sie können als Text- oder XML-Dateien gespeichert werden.

Hinweis: Die Diagnose für Mac und Android steht nur Windows Technikern zur Verfügung.

Themen in diesem Artikel:

Informationen zu Diagnoseberichten

Ausführen des Diagnoseberichts

Speichern des Diagnoseberichts

Informationen zu Diagnoseberichten

Diagnoseberichte beinhalten die folgenden Information:

  • Systemzusammenfassung: (System Summary) führt grundlegende Informationen über das Kundengerät auf, so wie Betriebssystem, Hersteller, IP-Adresse, Seriennummer, etc.
  • Anwendungen: (Applications) führt alle auf dem Kundengerät ausgeführten Anwendungen auf (ähnlich der Registerkarte "Anwendungen" im Windows Task-Manager)
  • Prozesse: (Processes) führt alle auf dem Kundengerät ausgeführten Prozesse auf (ähnlich der Registerkarte "Prozesse" im Windows Task-Manager)
  • Autostart-Programme: (Startup Programs) führt alle Anwendungen und Programme auf, die beim Hochfahren des Kundengeräts automatisch ausgeführt werden
  • Logische Laufwerke: (Logical Drives) listet die internen und externen Festplatten auf dem Kundengerät auf
  • Netzwerkverbindungen: (Network Connections) führt alle dem Kundengerät zugeordneten Netzwerkverbindungen auf
  • Geräte: (Devices) führt alle auf dem Kundengerät installierten Geräte auf (externe Festplatten, Webcams etc.)
  • Standardbrowser: (Default Browser) führt alle Details über den aktuellen Standardbrowser des Kunden auf (z.B. Internet Explorer, Firefox, Safari)
  • Dienste: (Services) führt alle aktuell laufenden Dienste auf dem Kundengerät auf (ähnlich der Registerkarte "Dienste" im Windows Task-Manager)
  • Installierte Anwendungen: (Installed Applications) führt alle installierten Anwendungen auf dem Kundengerät auf (nicht nur jene, die gerade ausgeführt werden)
  • Microsoft Office: führt Version und Build-Nummer aller auf dem Kundengerät installierten Microsoft Office-Produkte auf

Ausführen des Diagnoseberichts

1. Klicken Sie während einer Sitzung mit einem Windows-, Mac- oder Android-Kunden auf Diagnose (Diagnostics) in der Viewer-Symbolleiste.

Hinweis: Die Diagnose für Mac und Android steht nur Windows Technikern zur Verfügung.

2. Klicken Sie bei entsprechender Aufforderung durch die Benutzerkontensteuerung auf Ja, um den Vorgang fortzusetzen.

3. Im angezeigten Fenster "Diagnosebericht" werden die System- und Konfigurationsinformationen des Kundengeräts aufgeführt. Klicken Sie im linken Navigationsbereich auf die gewünschten Kategorien, um den Bericht durchzusehen und verwenden Sie die untere Symbolleiste für folgende Aufgaben:

  • Aktualisieren: (Refresh) zum Aktualisieren der Daten im Bericht.

Hinweis: Wenn die Schaltfläche "Aktualisieren" ausgegraut ist, müssen Sie sich erneut beim Kundencomputer anmelden, um die Diagnose-Informationen abzurufen.

  • Aktuelle Berichte anzeigen: (View Recent Reports) zeigt alle bereits zuvor während der Sitzung ausgeführten Diagnoseberichte an
  • Speichern unter: (Save As) speichert den Bericht als Text- oder XML-Datei

Speichern des Diagnoseberichts

1. Führen Sie einen Diagnosebericht aus.

2. Klicken Sie auf Speichern unter (Save As) in der unteren Symbolleiste und wählen Sie den gewünschten Dateityp aus.

3. Geben Sie einen Dateinamen ein, wählen Sie einen Speicherort aus und klicken Sie dann auf Speichern (Save).